img/news/20211105113001_lg.jpg
2. Preis Realisierungswettbewerb - News - (pfitzner moorkens) architekten hannover

2. Preis Realisierungswettbewerb - News

NEWS

2. Preis Realisierungswettbewerb

Unser Büro wurde beim Realisierungswettbewerb für die4-zügige Grundschule "Am Castrum" in Gehrden mit Schwerpunkt Musik unter 20 Teilnehmern mit dem 2.Preis ausgezeichnet.
Das innerstädtische Grundstück wird durch den nördlich verlaufenden Fuß- und Radweg `Am Castrum`erschlossen und ist autofreier öffentlicher `Boulevard` mit Sitzelementen, der die Schule mit dem Ort verbindet.
Der Knotenpunkt verbindet die beiden Kuben miteinander. Im Norden sind im EG Festhalle und Mensa, darüber ist die Verwaltung mit einem Stadtbalkon zum Boulevard.
Die lichtdurchflutete Pausenhalle liegt in der Ganztags- und Fachunterrichtsspange. Durch den zentralen Zugang mit Aufzug und offener Treppe sind alle Wege kurz. Aufweitungen und Durchblicke erleichtern die Orientierung im Gebäude. Im Obergeschoss ist der Ganztag mit Ausblick auf den Hof und Kletterwand. Südlich schließen die Lerncluster an.
Das Freiraumkonzept besteht aus drei Elementen: Pausenhof und Festplatz im Zentrum und umlaufend ein grünes Bewegungsband mit flexibel nutzbaren Lernorten sowie der Boulevard `Am Castrum`. Alle Wege- und Aufenthaltsflächen sind barrierefrei vorgesehen. Die Spielgeräte sind auch von rollstuhlfahrenden Kindern zugänglich; zum Testen der Fähigkeiten werden allerdings auch kleine Herausforderungen mitgedacht.

Das Tragwerk des zweigeschossigen Schulgebäudes ist nachhaltig in Holzbauweise als Skelettrahmenbau geplant. Die Fügung der einzelnen Holzbauelemente und Konstruktionselemente erfolgt über lösbare Verbindungen mittels Formschluss, direkter Auflagerung und Verschraubung. Stahlbauteile als Verbindungselemente sind nicht vorgesehen. Diese reine Holzkonstruktion verfolgt das Ziel, dass die verbauten Materialien nach dem Ende der Nutzungsdauer des Gebäudes wieder sortenrein zurückgebaut und damit weitergenutzt oder wiederverwendet werden können. Der kreislaufgerechte Einsatz der Baustoffe für die Konstruktion und das optimierte Tragwerkskonzept bilden die Grundlage dafür, dass das geplante Schulgebäude neben einer hohen Energieeffizienz auch eine hohe Ressourceneffizienz sicherstellt.
 

Projekt: Wettbewerb Grundschule am Castrum 2.Preis, Gehrden

Projekt-Kategorie: Kita und Schulen

Projekt-Kategorie: Wettbewerbe